Neues aus dem Hamburger Caritasverband

Hamburger Spendenparlament fördert StützPunkt für Obdachlose

Der StützPunkt für Obdachlose des Hamburger Caritasverbandes hat eine Förderung von 20.000 Euro erhalten.

Michael Edele, stellv. Caritasdirektor: "Wir freuen uns über diese großartige Fördersumme. Im Namen des Hamburger Caritasverbandes danke ich den Parlamentarierinnen und Parlamentarier ganz herzlich für diese Unterstützung. Wir können so weiterhin wirksame Hilfen für obdachlose Menschen in der Hamburger Innenstadt leisten."

Hamburger Spendenparlament

Der StützPunkt in der Nähe des Hauptbahnhofes bietet Obdachlosen praktische Lebenshilfe: Sie können dort ihre Habe tagsüber sicher in einem der 24 Schließfächer lagern, warme Getränke zu sich nehmen sowie den Waschraum und das WC benutzen. Außerdem werden die Besucher in Kooperation mit Straßensozialarbeitern sozial beraten. 2016 wurde der StützPunkt an den 306 Öffnungstagen durchschnittlich von ca. 40 Personen pro Tag aufgesucht.

Das Hamburger Spendenparlament hat seit 1996 rund 11 Millionen Euro an Hamburger Initiativen gegen Obdachlosigkeit, Armut und Isolation gespendet. Rund 3.400 Mitglieder entscheiden dreimal im Jahr auf öffentlichen Sitzungen, welche gemeinnützigen Projekte Spenden erhalten.

15. Hamburger Wohlfühlmorgen für Wohnungslose und Arme

Arme und obdachlose Menschen sind erneut eingeladen, umfangreiche Angebote wie Maniküre und Pediküre, Friseur und Massage, Sozial- und Rechtsberatung oder zahn- und tierärztliche Versorgung kostenlos zu nutzen. Insgesamt stehen 15 Angebote zur Verfügung, die sich viele Menschen in Hamburg nicht leisten können oder bisher nicht in Anspruch genommen haben. Es werden am Samstag rund 350 Gäste erwartet.

Besonderer Bedeutung hat das reichhaltige Frühstück, dass erneut vom Renaissance Hamburg Hotel zur Verfügung gestellt wird. Das Hotel ist von Beginn an zentraler Kooperationspartner des Hamburger Wohlfühlmorgens.
Peter van Rossen, Direktor Renaissance Hamburg Hotel: "Wir freuen uns sehr, bereits seit vielen Jahren Teil des Hamburger Wohlfühlmorgens sein zu dürfen. Es ist schön zu sehen, dass wir nicht nur mit den Köstlichkeiten aus unserer Küche, sondern vor allem durch so viele tatkräftige Helfer aus unserem Team den Menschen ein Lächeln ins Gesicht zaubern können." 

Veranstaltet wird der Hamburger Wohlfühlmorgen von der Caritas, dem Malteser Hilfsdienst, der Obdachlosenstube Alimaus, dem Sozialdienst Katholischer Frauen und der Sankt-Ansgar-Schule. Er findet zweimal im Jahr statt. Schülerinnen und Schüler, rund 60 Ehrenamtliche und zahlreiche Sponsoren stellen sicher, dass alle Angebote kostenlos zur Verfügung gestellt werden.

Themenabend Asyl und Abschiebung

Der Hamburger Caritasverband lädt am 8. März 2017 zu einem Themenabend "Ablehnung oder drohende Abschiebung! Was nun?!"ein.

Immer mehr Menschen erhalten zurzeit einen Ablehnungsbescheid vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Besonders Menschen aus Afghanistan sind davon betroffen. Die drohende Abschiebung ist sowohl für die Betroffenen selbst als auch für die Menschen, die sie begleiten eine sehr belastende Situation.

In zwei Kurzvorträgen geht es um die rechtlichen Grundlagen und über den konstruktiven Umgang mit Trauer und Wut.

neue Ausgabe "Sozialcourage" erschienen

Frau mit älterer Dame im Rollstuhl

Die neue Ausgabe der Caritas-Zeitschrift "Sozialcourage" ist erschienen. Titelthema des Heftes "Frühling 2017" ist der Caritas-Besuchsdienst. Im Heft steht ebenfalls ein Artikel über die Krankenstube für Obdachlose des Hamburger Caritasverbandes.

Interessierte können das Heft, das viermal im Jahr erscheint, kostenlos abonnieren.

Arme und Obdachlose / Adobe Stock

Arme und Obdachlose

Armut

Viele Menschen in Hamburg leben in Armut. Rund 1.000 Personen sind obdachlos, haben wenig Perspektiven und häufig auch eine angeschlagene Gesundheit. Die Caritas ist für diese Menschen da, mit zahlreichen Angeboten und Projekten. mehr

Kinder-, Jugend- und Familienberatung / Kottmeier

Kinder und Jugend

Kinder-, Jugend- und Familienhilfe

Die Caritas begleitet Kinder, Jugendliche und Familien von Anfang an. Stärken entdecken, im sozialen Miteinander lernen und in Krisen Hilfe erfahren sind wichtige Bausteine auf dem Weg zu einem selbständigen Leben. mehr

Caritas-Beratung für Migranten und Flüchtlinge / Kottmeier

Migranten und Flüchtlinge

Migration und Integration

Die Migrationsberatung initiiert, steuert und begleitet den Integrationsprozess bei Neuzuwanderern. Ebenfalls werden bei der Caritas Flüchtlinge beraten und Personen unterstützt, die ins Ausland auswandern wollen. mehr

Allgemeine Beratung / Kottmeier

Beratung und Seelsorge

Der Caritasverband für Hamburg bietet Allgemeine Soziale Beratung, Rechtsberatung und eine TelefonSeelsorge für Hilfesuchende mit sozialen und finanziellen, rechtlichen sowie seelischen Problemen an. mehr

Die Caritas in Hamburg

Wir über uns

Die Caritas ist der größte Wohlfahrtsverband in Deutschland und kann bundesweit auf eine über 100-jährige Geschichte verweisen. Der Hamburger Caritasverband wurde 1925 gegründet und trägt seither dazu bei, die Not der Menschen in der Hansestadt zu lindern. mehr